Schwarzer Tee

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee wird überwiegend in Indien, Sri Lanka und Südafrikanischen Ländern angebaut und geerntet. Anders als der Grüne Tee, erfolgen nach der Pflückung mehrere Produktionsabläufe, wie die der Fermentierung. Nur so entsteht das unverwechselbare schwarze Teeblatt.

Kräftig-würziger Assam, zart leicht-blumiger Darjeeling und leicht malzig-zitrusartiger Ceylon Geschmack zeichnen die besten Tees aus.

In Sri Lanka wird der Schwarze Tee immer noch unter dem Namen Ceylon verkauft. Sri Lanka ist der viertgrößte Teeproduzent, wovon der größte Teil exportiert wird.

Auch in China gibt es Anbaugebiete, die sich auf die Verarbeitung von Schwarzen Tees spezialisiert haben. Die Provinz Yunnan, im Südwesten Chinas, ist sowohl für schwarzen Tee, als auch für Regionale Spezialitäten bekannt, wie dem langjährig gereiften Pu – Erh – Tee (auch roter Tee genannt) oder dem Keemun. Beide gelten als die besten Chinesischen Schwarztees.

Zu den besten Teesorten der Welt gehört auch der Darjeeling (auch als Flugtee bekannt), der an den Ausläufen des Himalayas angebaut wird. Er wird nach der Pflückung umgehend verarbeitet und schnellstmöglich ausgeflogen.

Ob traditionelle Schwarzteemischungen oder extravagante Raritäten, wir statten Sie mit den hochwertigsten Tees aus!